Veranstaltungen 2022

Online Tagung "Naturnahe Begrünungen zur Förderung der Biodiversität in Kommunen"

Am 02.03.2022 fand die Online-Tagung "Naturnahe Begrünungen zur Förderung der Biodiversität in Kommunen" des Projekts Informationssystem für naturnahe Begrünung an der Hochschule Anhalt statt.

In der Tagung konnten Kommunen, aber auch weitere beteiligte Akteure wie zum Beispiel Wohnungsbaugesellschaften, Planungsbüros und Privatpersonen einen Einblick in ausgewählte biodiversitätsfördernde Maßnahmen erhalten, wobei der Schwerpunkt an diesem Tag auf der Umsetzung naturnaher Begrünungen lag. Fragen wie: Was ist bei der Planung solcher Maßnahmen zu beachten und wie werden die Flächen richtig ausgewählt? Wie werden Bürgerinnen und Bürger und weitere Akteure in die Maßnahmen mit einbezogen? Welches Vorgehen hat sich bei der Anlage und Pflege von naturnahen Grünflächen bewährt? wurden beantwortet. Kommunen, die bereits erste Maßnahmen umgesetzt haben, berichteten aus der Praxis und es wurden weitere Vorhaben vorgestellt, die fachlich im Rahmen der Hochschulprojekte begleitet wurden.

Tagungsmaterialien:

Tagungs-Programm

Grußwort Prof. Dr. habil Sabine Tischew, Hochschule Anhalt

"Die Biodiversitätsförderung betrifft Alle. Warum erfolgreiches Handeln geeignete Maßnahmen und viele Akteure braucht" - Sandra Mann, Hochschule Anhalt

"Spenderflächenkataster.de & das Informationssystem Naturnahe Begrünungen – wie über ELER-Projekte Theorie und Praxis in Sachen-Anhalt erfolgreich zusammenkommen" - Jenny Förster, Hochschule Anhalt

"Strategisches Grünraummanagement zur nachhaltigen Entwicklung und Pflege des kommunalen Grüns" - Prof. Dr. Marcel Heins, Hochschule Anhalt

"Artenreiche Grünflächen im kommunalen Bereich – wichtige Hinweise zur Flächenauswahl, erfolgreichen Anlage und richtigen Pflege" - Sandra Mann, Hochschule Anhalt

„Städte wagen Wildnis – Einblicke in die praktischen Maßnahmen der Stadt Dessau und die wissenschaftliche Erfolgskontrolle" - Dr. Kirsten Lott, Stadt Dessau, Amt für Stadtentwicklung, Denkmalpflege und Geodienste und Jessica Arland-Kommraus, Hochschule Anhalt

"Vielfalt durch Staudenpflanzungen" - Prof. Dr. Wolfram Kircher, Hochschule Anhalt

"Artenreiche Feld- und Wegraine – ausdauernde Strukturen als wichtiger Baustein des Biotopverbundes in Kommunen" - Prof. Dr. Anita Kirmer, Hochschule Anhalt

„Kommunen für biologische Vielfalt – vom Projekt zur Praxis. Biodiversitäts-Maßnahmen der Stadt Wernigerode" - Christiane Wichmann, Stadtbetriebsamt SGL Grünanlagen/Friedhöfe/Wildpark

"Urbane Wildblumenwiesen auf dem Hochschulcampus Bernburg und Dessau – ein Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Hochschule" - Sandra Dullau, Hochschule Anhalt

>Hier folgt in den nächsten Tagen noch die Aufarbeitung des Chats inkl. Link-Sammlung und der in der Diskussion beantworteten Fragen<

Stand: 17.03.2022